Glücksspiel Sponsoren für den Fußball

Seinen Namen auf Trikots drucken zu lassen ist nicht die schlechteste Idee, vor allem wenn es um den Profi-Fußball geht. Das kostet viel Geld, ist die Investition aber wert: meist über mehrere Saisons bleibt man damit im Bild der Zuschauer und profitiert vom Aufstieg einer souveränen Mannschaft.

Neben den üblichen Sponsoren gesellen sich aber auch immer mehr Casino online Anbieter zu den Geldgebern der Fußballprofis. Weit hergeholt ist das nicht: immerhin sind auch viele Profi-Fußballer bekennende Zocker, und das Poker ein populärer Zeitvertreib unter den Spielern ist, ist auch lange schon kein Geheimnis mehr. Ob Podolski, Özil oder Jansen: auch die größten unter ihnen haben ihre Leidenschaft in die Öffentlichkeit getragen.

Firmen wie Bet 3000 oder Everest Poker kaufen sich den Platz auf dem Trikot, um ihre Seiten zu bewerben. Sie bieten verschiedene Spiele an, bei denen es eindeutig um Geldwetten geht: egal ob Casinospiele wie Blackjack und Roulette, oder Sportwetten und andere kleine Spiele. Die Anmeldung bei diesen Anbietern kostet Geld und Einsätze für die Spiele. Doch obwohl sie in Deutschland geduldet werden, muss man dazu sagen, dass die meisten Anbieter überhaupt keine Lizenz haben, die auch für Deutschland gilt. Das sendet natürlich ein zweifelhaftes Signal an die Medien und Fußballvereine. Tatsächlich befindet sich das Online-Poker und alle anderen Glücksspiele im Internet nur in einem Grauzonenbereich des Rechts. Da das Glücksspiel außerhalb staatlicher Kontrollen verboten ist, gibt es für die User keine Rechtssicherheit vor Betrug oder Abzocke. Genausowenig können die Unternehmen etwas gegen die User ausrichten, die in Deutschland wohnen.

Nun hindert das die Unternehmen natürlich nicht dabei, ihr Angebot zu bewerben. Das liegt derzeit im Trend: Online im Casino ein bisschen Geld zu verdienen ist seit einigen Jahren ein spannendes Hobby vieler Menschen. Dennoch sollten sich auch die Fußballverbände darüber Gedanken machen, dass das Sponsorengeld, dass sie annehmen, zum Teil auf deutschem Boden illegal erworben wurde. Die gesellschaftliche Bedeutung der Trikots bekommt so einen ganz neuen Wert zugeschrieben, den es eventuell zu diskutieren gilt.